Schulen

Grundschule

Alle Kinder sind begabt! Begabungen unterscheiden sich jedoch in ihrer Art und Ausprägung. Die Erkennung von Begabungen dient dazu, den Kindern zu helfen, ihr Talent besser zu entfalten und im Gleichgewicht mit sich selbst und ihrer Umgebung zu sein.

In der Ausbildung zum Lehrer kommt das Thema Hochbegabung oft zu kurz oder wird gar nicht erst erwähnt. Deshalb sind Lehrer häufig nicht in der Lage, Hochbegabung zu erkennen und von vorübergehenden Entwicklungsvorsprüngen oder gezielter Förderung durch die Eltern zu unterscheiden.
Darüber hinaus sind auch die Eltern bei der Erkennung von Hochbegabung unsicher und scheuen sich davor, Vermutungen zu äußern und wünschen sich Unterstützung durch die Schule.

Hierfür biete ich maßgeschneiderte Vorträge und Unterstützung für Lehrer an Grundschulen über das Thema Hochbegabung an.

Die häufigsten gewünschten Punkte sind:

  • Woran erkennt man ein hochbegabtes Kind?
  • Wie kann ich ein hochintelligentes Kind richtig fördern und ihm helfen?
  • Probleme mit Hausaufgaben
  • IQ Test – Wie und wann ist er sinnvoll?
  • Überspringen von Klassen
  • Diskrepanz zwischen Begabung und schulischer Leistung (der Underachiever – hochbegabt aber schlechte Noten in der Schule)
  • geringer sozialer Kontakt mit anderen Kindern (Isolation)
  • störendes oder aggressives Verhalten im Unterricht (mit möglichem Bezug auf Hochbegabung)
  • Unterforderung oder Überforderung in der Schule?
  • Hochbegabung kombiniert mit Teilleistungsstörungen (z.B. Legasthenie, ADHS, ADS)
  • Perfektionismus
  • gestörte Schüler-Lehrer-Beziehung
  • allgemeine Schulunlust

Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung